… und was mache ich jetzt?

… und was mache ich jetzt?

Sinn und Zweck dieser Seite ist es ein wenig aufzurütteln. Zugegeben: Es ist keine schöne Art, aus dem Tiefschlaf geweckt zu werden. Aber es ist vielleicht auch Mal ein notwendiger Blick auf die industrielle Tierwirtschaft.

Okay und jetzt?

Nun liegt die Entscheidung ganz alleine bei Ihnen: Nehmen Sie ihre eigene Macht wieder in die Hand und laufen Sie nicht veralteten und antiemanzipatorischen, gesellschaftlichen Konstrukten hinterher. Die Zukunft ist vegan und frei von Diskriminierungen jeglicher Art!

Entscheiden Sie sich, der Ausbeutung von Mensch und Tier zu entsagen und sich für die vegane Lebensweise entscheiden? Nur zu!

Hier ein paar Tipps und Links:

Buchtipps:

Wenn Sie diese Bücher erwerben wollen, nutzen Sie doch den sozialen Buchshop Buch7.de – hier wird jeder Einkauf zu einer Spende für gemeinnützige Vereine.

Teilen Sie auch gerne diese Seite oder unsere Medien!


Hintergründe zum Thema “AntiSpeziesismus”:

antispe.de
Hässliche, aber aufschlussreiche Seite über die Verhältnisse unserer ausbeutenden Gesellschaft.

Facebook-Seite zum Buch “Antispeziesismus”
Das Buch

Aufschlussreicher Artikel über “Antispeziesismus” (englisch)
Erklärt wird u.a. die Herkunft des Begriffs, aber auch unsere heutigen Verhältnisse zu Tieren.

Tipps zur Realisierung der veganen Ernährung:

howdoigovegan.com
“Be fair – be vegan” – so einfach ist der slogan der Webseite und mit ein paar einfachen Tipps lässt sich die vegane Lebensweise auch direkt umsetzen. (Webseite ist auf englisch)

vegan-taste-week.de
Die Vegan Taste Week bringt vegane Rezepte aus aktuellen Kochbüchern für unsere EinsteigerInnen. Aber bitte dran denken: Essen ist nicht alles!

Informationen über die Haltung von nichtmenschlichen Tieren:

Biowahrheit.de
Informationen über die Biohaltung von Tieren.

Hintergrundfilm zu “Milchkühen” von Tierretter.de

Flickr-Fotostream von Animal Equality

Flickr-Fotostream von Animal Rights Watch

Informationen über die “vegane Bewegung”:

Nazis und Tierrechte von Colin Goldner
Goldner macht einen harten, aber gerechten Abriss über die Bemühungen von Rechten, in der Tierrechtsszene aktiv zu werden und stellt historische Zusammenhänge klar.

Ecorazzi.com
Mit sehr schroffen Analysen gespickt bietet Ecorazzi eine radikale Form der Analyse von dem, was in Umwelt- und Tierschutzkreisen so passiert. (Webseite ist auf englisch)